Was lymphtherapeutische Behandlung bewirken kann

Aus aktuellem Anlass ein Bericht von meinem letzten Krankenhausaufenthalt:

Ich mußte zu einer Blasen-Op ins Johanniter-Krankenhaus in Geesthacht. Meine Beine wurde gleich nach der Operation mit Kompressionsbinden gewickelt – die weißen Strümpfe gibt es wohl nicht mehr.

Da ich überwiegend gelegen hatte, sitzen sollte ich vermeiden, waren meine Beine und Arme in gutem Zustand.

Nach meiner Entlassung versuchte ich einen kurzfristigen Termin für eine manuelle Lymphdrainage zu bekommen, was mir auch gelang. Gleich am nächsten Vormittag konnte ich kommen. Meine Überraschung war groß, als ich den weiteren Tag und auch noch in der Nacht sehr viel Urin abgeben konnte. Mein Körper hatte also sehr viel Flüssigkeit eingelagert,die aber durch eine gute Behandlung auch wieder entsorgt werden konnte..