INFO -TAG – Lymph- und Liperkrankungen

dsc_2185

 

 

Info-Tag mit Lauenburger Selbsthilfegruppen am 29.10.2016

In den schönen Räumen der AWO – der Begegnungsstätte Lauenburg Mitte – fand am Samstag dem 29.10.2016 ein Info-Tag statt. Eingeladen hatte unter Anderen die Lymphselbsthilfe Lauenburg/Geesthacht, welche ihr zweijähriges Bestehen mit Freunden beging. So haben alle mitgeholfen und Stände mit guten Angeboten aufgebaut. Der Verein Psychische Selbsthilfe e.V. unterstützte die Veranstaltung mit bewährter Technik und führte auch einen Film über Lymph-Liperkrankungen, deren Behandlungsmöglichkeiten und die Herstellung von Kompressionen vor. Bei den unabhängigen Diabetikern wurde der Blutzucker gemessen und über die entsprechenden Geräte informiert. KIBIS stellte wie immer Rat und Tat zur Verfügung. Das Sanitätshaus Lauenburg zeigte viele Kompressions-Teile und hatte Info-Material vorrätig. Die Quartiersmanagerin hatte Bilder von den schönen Veranstaltungen mitgebracht und stellte die Vorhaben für das restliche Jahr vor. Fleißige Heinzelfrauen bewirteten die Aussteller und Besucher mit Essen und Trinken. Es war eine runde Veranstaltung, ein paar weitere Besucher hätten uns gefreut.

 

IMG_1235

Lymph- und Lipödem Info-Tag am 5. Juli 2015

Trotz Hitze war der Info-Tag ein voller Erfolg! Nach einer kurzen Begrüßung stellten sich die einzelnen Gruppen selbst vor. So entstanden schon die ersten Gespräche, die dann später an den Ständen ausführlicher geführt wurden.

3 Lauenburger Selbsthilfegruppen (Interessengemeinschaft„Behinderter Menschen Lauenburg e.V.“ ,Psychische Selbsthilfe e.V. und die Lymphselbsthilfe Lauenburg/Geesthacht) sowie die KIBIS Herzogtum Lauenburg /Mölln hatten Stände aufgebaut. Dazu kamen noch GALILEO, JUZO – Kompressionen und Gilda Breckwoldt, Heilpraktikerin.

Zwischenzeitlich hatten fleißige Helfer Schnittchen mit vegetarisch/veganem Aufstrich hergestellt, auch kleine Kuchen und Erdbeeren mit Schokospitze gab es. Getränke standen auch zur Verfügung. So konnten sich alle Gäste und Mitarbeiter stärken und die Hitze doch ganz gut überstehen.

„mutige“ Besucher testeten GALILEO und waren sehr davon angetan. Alle Fragen nach Kompressionen, Hilfe bei Bestrumpfungsfragen, oder Fachärzten in der Nähe konnten beantwortet werden.

Die von Betroffenen zusammen mit einem Künstler geformten Figuren mit typischen Erkrankungsmerkmalen des Lymphödems fanden viel Beachtung.

Dank gilt den vielen Helfern und Sponsoren ohne die diese Veranstaltung nicht hätte statt finden können, da die Selbsthilfegruppe sich meist über Spenden finanzieren.